Unterdorfstraße 61, 68542 Heddesheim +49 (6204) 6082400Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

U15 /17 RMT 2019

 

 

Zwischen den Jahren fand in den SAP-Arena-Nebenhallen unser alljährliches internationales Robert-Müller-Gedächtnisturnier in den Altersklassen U15 und U17 statt. Das zum Gedenken des an einem Hirntumor verstorbenen Ex-Adlergoalies und mehrfachen Nationaltorhüters Robert Müller erschaffene Eishockeyturnier hatte auch in diesem Jahr vierzehn verschiedene Teams aus neun verschiedenen Vereinen zu Gast. Aus den Niederlanden waren das die Alcmaria Flames (U15) und aus der französischen Schweiz die Spieler der U15 und U17 der HC La Chaux-de-Fonds. Aus Bayern reisten die Aibdogs (U15 und U17) aus Bad Aibling, der EHC Klostersee (U15) und die Wanderers Germering (U15) an. Aus Hessen kamen die Roten Teufel Bad Nauheim (U15 und U17) und aus NRW der Neusser EV. Ebenso am Start neben unseren MERC Teams (U15 und U17) die U15 und U17 der EKU Maddogs Mannheim.

Mit dem ersten Spiel des diesjährigen Robert-Müller Gedächtnisturnieres läutete unsere U15 gegen die Aibdogs einen torreichen Spieltag ein. Das Ergebnis fiel mit 16:2 zugunsten unseres MERC-Teams aus. Dem folgte 12 :1 der HC La Fonds-de-Chaux gegen Alcmaria Flames. Ein 17: 1 der Schweizer gegen Bad Aibling, ein 10 :1 der Alcmaria Flames gegen die Aibdogs. In der Gruppe B folgten EHC Klostersee gegen RT Bad Nauheim mit 19:1, Wanderers Germering gegen die EKU Maddogs Mannheim mit 11:7 und ebenso torreich Wanderers Germering gegen RT Bad Nauheim mit 13:3. Ins Halbfinale kamen bei der U15 unser MERC U15, EHC Klostersee, Wanderers Germering und HC La-Chaux-de Fonds. In der Zwischenrunde konnten sich Alcmaria Flames gegen RT Bad Nauheim und die EKU Maddogs Mannheim gegen die Aibdogs durchsetzen. Unser Team unterlag im Halbfinale EHC Klostersee und Germering konnte überraschenderweise gegen HC La-Chaux-de- Fonds gewinnen. Aus einem spannenden Finale gingen die Wanderers Germering gegen EHC Klostersee als Sieger hervor. MERC U15 mit den Trainern Peter Sinn und Sebastian Ott wurde in einem hart umkämpften Match um Platz 3 nur knapp mit 2:1 Vierter. Bester Goalie U15 wurde Colin Fellhauer (MERC U15) und bester Feldspieler Mika Sohn (RT Bad Nauheim).

Ab Samstag 28.12.2019 fand das Kräftemessen der U17-Teams statt. Turniersieger wurde in dieser Altersklasse HC La-Chaux-de-Fonds, die sich in einem hart umkämpften Finale mit 6:2 gegen unsere U17 unter Trainer Danilo Valenti durchsetzen konnten. Bester Torhüter wurde Nico Dapperger (Aibdogs) und bester Feldspieler Lovis Massimi (HC La-Chaux-de-Fonds) .

Bei all den Zahlen und Fakten gab es rund um die Spiele eine heitere Atmosphäre mit vielen Zuschauern und Besuchern. Der Kuchenstand hatte alle Hände voll zu tun. Schon im Vorfeld erfuhr der MERC große Unterstützung durch ihre Sponsoren und durch die Presse von Mannheimer Morgen, Rheinpfalz und Rhein-Neckar-Zeitung. Sogar im Podcast von EISZEITFM mit Sven Metzger durften wir für das Robert-Müller-Gedächtnisturnier werben. Auch die Community der @adlermannheimfans auf instagram machten auf unser Turnier aufmerksam.

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-lokalsport-mannheim-ueber-den-tellerrand-_arid,1578699.html

Die Begegnungen in der Eishockeyfamilie waren wieder einmal wunderbar, das gespendete köstliche Maxlrainer Bier der Aibdogs sorgte für eine gemütliche Stimmung, die Vereine hatten eine lautstarke Fanbase mitgebracht.

Das Orgateam war rundum zufrieden und freut sich auf das 8.internationale Robert-Müller-Gedächtnisturnier im Januar 2021. 

MERC 1938 e.V. bedankt sich bei den Sponsoren und Unterstützern, ohne die das Turnier in der Form nicht möglich gewesen wäre.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.