Heimertstraße 4-6, 68219 Mannheim +49 (621) 18190 503Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

an 19 April, 2017

U12 (Jahrgang 2007 und 2006) und U14 (Jahrgang 2005 und 2004)

Montag      17:30- 19:00 im Unteren Luisenpark

Dienstag    17:30-19:00 im Unteren Luisenpark

Mittwoch    17:30-19:00 im Käfertaler Wald

Donnerstag 17:30-19:00 im Unteren Luisenpark

 

U16 (Jahrgang 2003 und 2002) und U19 (Jahrgang 2001 und älter)

Montag      18:30-20:30 im Unteren Luisenpark

Dienstag    18:30-20:30 im Unteren Luisenpark

Mittwoch    18:30-20:30 im Unteren Luisenpark

Donnerstag 18:30-20:30 im Unteren Luisenpark

Freitag       18:30-20:30 im Unteren Luisenpark

 

Phase 1: 8.5.2017- 2.6.2017

Phase 2: 19.6.2017- 26.7.2017

 

Änderungen werden natürlich rechtzeitig über die Mannschaftsführer kommuniziert!

 

Unterer Luisenpark

an 11 April, 2017

Bericht von der DEB-Ligentagung am 08.04.2017 in Frankfurt (10-16 Uhr)

von Dr. Wolff-Heinrich Fleischer

Einführung des Präsidenten Franz Reindl:

Teilnehmer an der Tagung: 13 LEV, 9 DEL, 8 DEL2, 37 Mitgliedsvereine

Eishockey-WM, ca. 800tausend Zuschauer in Paris und Köln; 1,2 Mrd. TV-Zuschauer; 24,4 Mio. € Budget; Beginn 05.05.2017; Einzelkartenverkauf hat begonnen;

Frauen-/Mädchenbereiche sollen ausgeweitet werden, da hier Wachstumschancen für das Eishockey bestehen - mehr Kinder;

Nachwuchsförderung, 1,7 Mio. € sind geflossen;

DEB arbeitet mit anderen Teamsportarten im „Teamsport Deutschland Gremium“ zusammen um eine bessere Repräsentanz in Deutschland zu haben;

 

Bericht von des Vizepräsidenten Daniel Hopp zu der DEL:

Auf- und Abstieg von DEL und DEL2 kommt

 

Bericht von Mark Hindelang zum Ligenbetrieb:

Bericht zu den Oberligen

Projekte: „Wir sind Eishockey“, „Powerplay 2026“ Sterne und Punkte

 

Bericht des Vizepräsidenten Berthold Wipfler zu der finanziellen Situation des DEB:

Der Haushalt ist konsolidiert aber es drohen Forderungen aus Rechtsstreitigkeiten mit den LEVs Bayern und NRW (mehrere hunderttausend), erhoffter Gewinn aus WM ca. 1,6 Mio €.

 

Zur Altersklassenstrukturierung:

Berichte von Stefan Scheidnagel und Oliver Seliger, Direktor Spielbetrieb:

2017/2018

z.Zt.: 15 DNL + 16 DNL II

Schüler 18 Mannschaften

U2018/2019 2019/2020

U20=Junioren: Sterne erforderlich:

U20 Division I: 10 Mannschaften 4* 5*

U20 Division II: 8x Süd + 8x Nord 3* 3*

U17=Jugend:

U17 Division I: 8+2  3* 3*

U17 Division II: 8xSüd + 8xNord (36 Spiele Doppelrunde) 2* 3*

Auf- u. Abstieg in LEV ist vorgesehen

U15=Schüler bleibt im LEV; aber in NRW geplant mit z.B. +Eisbären Berlin + Schwenningen, i.Ü. DEL-Cup Endturnier in Schwenningen = Meisterschaft

U13=Knaben

Doppellizenzen Nachwuchs: Bericht Rene Rudorisch,

z.Zt.: max. 8; 5+1 auf Spielbericht

ab 2018/2019 Abschaffung jeglicher Doppellizenzen im Nachwuchsbereich!

keine Beschränkungen im Hinblick auf gleichzeitige Teilnahme am LEV-Spielbetrieb.

Die Neustrukturierung der Altersklassen zu 2018/2019 wurde genehmigt (183 ja, 9 nein)

Anträge zur Änderung der Satzung und Ordnungen im Übrigen wurden ebenfalls genehmigt.

 

an 06 April, 2017

Wenn man überlegt welche Mannschaft in der Eishockeystadt Mannheim in der Saison 2016/2017 die erfolgreichste war kommt man an einem Team nicht vorbei: der U10! Volker Laub gewann mit den Jahrgängen 2007 und 2008, welche teilweise sogar durch Spieler des Jahrgangs 2009 verstärkt wurden, einfach alles. Während man in der vergangenen Saison bei den großen Turnieren noch etwas Pech hatte und es für den Sieg am Ende nicht ganz reichte, sahnten die Jungs und Mädels in dieser Saison einfach alles ab. 

Gleich am Anfang der Saison wurden etliche regionale Turniere des EBW Verbandes gewonnen. Außerdem zeigten die Spieler des Jahrganges 2007 bereits in der U12 Mannschaft des MERC, welche in der A-Liga im EBW spielt, ebenfalls sehr ansprechende Leistungen und etablierten sich dort schnell als Leistungsträger. Dennoch ruhten sich die Trainer des MERC und der Jungadler, welche gemeinsam den Trainingsbetrieb durchführten, nicht auf den guten Leistungen aus und forderten die Kids in jeder einzelnen Trainingseinheit. Ein großes Dankeschön soll an dieser Stelle auch an die ehrenamtlichen Trainer und Helfer gehen, welche den Trainings- und Spielbetrieb die gesamte Saison über super unterstützten!!!

Ende Januar stand das erste große Turnier an, der DEL Bambini Cup in Augsburg. In der Gruppenphase der Jubiläumsausgabe des Turniers gewann die U10 das erste Spiel gegen Landshut mit 9:3. Auch im nächsten Spiel gegen Vorjahressieger Berlin konnte man einen Sieg (4:2) einfahren, bevor man sich leider das erste mal geschlagen geben musste. Gegen die Kölner Haie sollte es allerdings später noch zur Revanche kommen! Nach Siegen gegen München (8:4) und Iserlohn (7:3) und Düsseldorf (4:3) stand unsere U10 gegen eben diese Kölner im Finale des DEL Cups! Nach einem spannenden Spiel konnten die Jungs und Mädels das Finale dann im Penaltyschiessen für sich enstcheiden. Somit war der erste große Turniersieg der Saison in trockenen Tüchern und die Freude natürlich riesig!

 

U10Augsburg2

U10Augsburg9

Nur zwei Wochen später fuhren unsere Wuppis zum nächsten Traditionsturnier, dem Gasag Cup nach Berlin. Auch hier spielte der MERC zwar letzte Saison stark auf, konnte den Turniersieg aber leider nicht nach Mannheim holen. Dies änderte sich in diesem Jahr, als unsere Kleinstschüler im Finale den Gastgeber, die Eisbären Juniors Berlin mit 7:4 besiegten und somit das zweite große Turnier der Saison gewannen. Das Finalspiel könnt ihr euch im Video noch einmal ansehen.

U10 Berlin1617 

U10berlin1617

Ende Februar mussten die Wuppis nicht weit reisen, denn diesmal kamen die besten Teams nach Mannheim zum Faschingsturnier. Hier begann in der letzten Saison die Siegesserie, welche natürlich fortgesetzt werden sollte. In einem hochklassigen Turnier schlug man diesmal bereits im Halbfinale die Eisbären und traf im Finale auf starke Dresdner. Die U10 der Eislöwen Juniors spielte ein starkes Turnier und begann auch im Finale furios. Eine Minute vor Schluss führte Dresden mit 4:2. Trainer Volker Laub nahm den Goalie aus dem Spiel und brachte einen fünften Feldspieler. Innerhalb der letzten 30 Sekunden schafften es dann diese 5 Kids tatsächlich noch zwei Tore zu erzielen. Also wurde auch das Faschingsturnier in diesem Jahr im Penaltyschiessen entschieden, ebenfalls zugunsten des MERC! Turniersieg Nummer drei war perfekt.

 u10mannheim1617

Das letzte große Turnier dieser Saison fand Mitte März in Dresden, dem Finalgegner im Faschingsturnier statt. Den Veolia-Cup konnte man bereits im vergangenen Jahr gewinnen und so zählten die Mannheimer nun als Favorit. Nach Spielen gegen Berlin, Köln und Usti in der Vorrunde konnten sich die Wuppis für die Zwischenrunde qualifizieren. Dort schafften die Jungs gegen Düsseldorf, Dresden und Nürnberg den Einzug in das Finale, wo es eine Revanche gegen die DEG geben sollte. Gegen Düsseldorf verloren die Kleinstschüler in der Zwischenrunde eine Halbzeit, weshalb die Anspannung vor dem Finale natürlich groß war. Im Finale allerdings ließen die 07 und 08er der DEG keine Chance und schafften den vierten Turniersieg der Saison.

 u10dresden16172

Der Mannschaft von Volker Laub gelang damit etwas, was vorher noch keine U10 geschafft hat: der Sieg bei allen vier großen Einladungsturnieren in Deutschland. Eine unglaubliche Serie, wenn man bedenkt das Ende der Saison 2015/2016 auch schon das Faschingsturnier und der Veolia-Cup gewonnen wurden. Gratulation an die Kids, sowie alle Beteiligten, welche die Mannschaften gefördert und Unterstützt haben!!!

 

Sponsoren

Der MERC Eishockey-Mannheim e.V. bedankt sich für die Unterstützung bei

    • Zebes ITZebes Immobilien
    • Holger ToursHolger Tours

 

  • Top on IceTop on Ice
  • ISI AgenturISI Agentur
  • PSTPST
  • Ullrich Holz-HandwerkUllrich Holz-Handwerk