Unterdorfstraße 61, 68542 Heddesheim +49 (6204) 6082400Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schütz' Deinen Kopf!

Erweiterung der GET-App ( Gehirnerschütterung-Test-App) steht jetzt bereit zum Download - Testern winkt eine Prämie.

Wie uns der Leistungssportreferent des DEB Michael Pfuhl in einer Mail mitteilte, bietet die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung eine kostenlose Erweiterung der Gehirn-Erschütterungs-Test-App (GET-App) für Mannschaftssportarten in Verein und Schule an. Es ist eine App zum Reaktions-Check. Gehirnerschütterungen im Sport müssen schnell erkannt und ernst genommen werden, denn in allen beliebten Mannschaftssportarten erleiden Spieler*innen hin und wieder eine Gehirnerschütterung. Oft wird die Verletzung unterschätzt, obwohl eine nicht erkannte Gehirnerschütterung lebenslange gesundheitliche Folgen haben kann.

Die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung hat nun mit Unterstützung der Gesetzlichen Unfallversicherung VBG die 2016 veröffentlichteGehirn-Erschütterungs-Test-App (kurz:GET-App ) weiterentwickelt. Ab sofort können neben Einzelpersonen auch Gruppen getestet werden. Die App kann kostenlos genutzt werden und unterstützt bei der Früherkennung von Gehirnerschütterungen.

Ziel ist es, dass auch Nicht-Mediziner mit Hilfe der App feststellen können, ob eine Gehirnerschütterung vorliegen könnte und sofort eine Ärztin, ein Arzt zur weiteren Diagnose aufzusuchen ist.

Die neue Version der GET-App richtet sich gezielt an Trainer*innen und Betreuer*innen im Breiten- und Jugendsport sowie an Sportlehrer*innen. Die Erweiterung erlaubt es erstmals, Baseline-Werte für ein gesamtes Team zu speichern, um im Notfall sofort darauf zurückzugreifen und Veränderungen zu erkennen (Baseline = Ruhewert, der vor der Saison erhoben wird). Mit dem  integrierten Notfalltest können die Symptome innerhalb von wenigen Minuten abgefragt werden, ergänzt durch einen Reaktions- und Gleichgewichtstest. Das Handling ist sehr einfach und ohne großen Aufwand am Spielfeldrand möglich. 

Für Mannschaften mit mindestens einem VBG-Versicherten wurde ein zusätzlicher Anreiz zur Nutzung geschaffen: Setzt diese Mannschaft die Baseline-Testung um, zahlt die VBG eine Prämie in Höhe von 300 Euro  – und das bis zu zweimal in einer Saison. 

Weitergehende Informationen, den Link zur App und zu Erklär- und Lehrfilmen für verschiedene Zielgruppen sowie Kontaktadressen von Unfallkliniken und Neuropsychologen finden Sie auf www.schuetzdeinenkopf.de .

So können Gehirnerschütterungen frühzeitig erkannt und Spätfolgen Ihrer Sportler*innen und Schüler*innen vermieden werden. Für mögliche Rückfragen und Ihre Anregungen steht die ZNS-Hannelore-Kohl- Stiftung gerne zur Verfügung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.